Verhinderungspflege (häusliche Ersatzpflege)

Was ist Verhinderungspflege?
Einen Angehörigen auf Dauer zu pflegen, kann sehr belastend sein. Eigene Interessen werden zurückgestellt, die Nerven sind angegriffen und auch die körperliche Belastbarkeit wird häufig überschritten.

Hier bietet die Pflegeversicherung (§ 39 SGB XI) eine Unterstützung an, nämlich die „Häusliche Pflege bei Verhinderung der Pflegeperson".

Dafür können Leistungen bis zu einem Höchstbetrag von 1.612 € im Jahr abgerufen werden.

 

Sofern der Betrag für Leistungen der Kurzzeitpflege noch nicht ausgeschöft wurde, können bis zu 50% des Leistungsanspruches zusätzlich als Verhinderungspflege in Anspruch genommen werden für Leistungen eines Pflegedienstes.

Damit erhöht sich die Verhinderungspflege auf insgesamt bis zu 2.418 € pro Jahr.

 

Wer ist antragsberechtigt?

Beantragen können die Leistungen Pflegepersonen, die einen Pflegebedürftigen seit mindestens
einem halben Jahr pflegen und hierfür Pflegegeld aus der Pflegeversicherung erhalten haben. Eine Pflegeperson ist definiert als jemand, der mindestens 10 Stunden pro Woche pflegt.

 

Wir beraten Sie, wie Sie die Verhinderungspflege beantragen können!

 

Wie können die beantragten Leistungen aufgeteilt werden?

Grundsätzlich können die pflegenden Angehörigen selbst entscheiden, wie sie die Gelder einsetzen.
Ob für gelegentliche freie Stunden im Alltag, eine regelmäßig stattfindende wöchentliche Veranstaltung oder einen kurzen oder längeren Urlaub.


Wichtig ist: Sie kommen wieder zu Kräften und erleben schöne Stunden!

 

Wer kann die Verhinderungspflege ausführen?

Die pflegerischen Leistungen können von einer dem Pflegebedürftigen nahe stehenden Person oder einem zugelassenen Pflegedienst ausgeführt werden.
Oftmals ist es schwer, im Angehörigenkreis eine kompetente und mit allen pflegerischen Tätigkeiten vertraute Person zu finden, die auch in Krisensituationen professionell reagieren kann.
Daher nehmen pflegende Angehörige häufig zugelassene Pflegedienste in Anspruch, um die Pflegebedürftigen während ihrer Abwesenheit in sicherer Obhut zu wissen.

Wir sind Pflegeexperten! Sprechen Sie uns an!